17 Januar 2014

San daniele schinken: Nach der werbung in Deutschland ist nun San Francisco an der reihe

Immer mehr internationale Veranstaltungen stehen ganz im Zeichen des Schinkens aus San Daniele. Nach einem Jahr, in dem das friulanische Produkt mit Ursprungsbezeichnung eine Exportquote von 13 % verzeichnen konnte, wurde das Jahr 2014 mit einer positiven Bilanz der Werbetätigkeit in Europa, mit besonderem Schwerpunkt auf Deutschland und dem großen Sprung in die USA eröffnet.

Das Konsortium San Daniele Schinken wird ab 19. Januar bei der Winter Fancy Food Show in San Francisco präsent sein. Anlass genug für Mario Cichetti, Direktor des Konsortiums San Daniele Schinken, über die jüngsten Aktivitäten auf dem ausländischen Markt Resümee zu ziehen. „ErfreulicheSignale kommen aus Deutschland, dem zweitstärksten Exportland für San Daniele Schinken, wo gerade eine wichtige Werbekampagne zu Ende gegangen ist, die im November 2012 gestartet wurde.Dabei hatte man sich zum Ziel gesetzt,  über die Besonderheiten unseres Schinkens und die Bedeutung der italienischen Schweineproduktion, die eine wesentliche Grundlage für das DOP-Markenzeichen bildet, zu informieren und auf diese Weise die Nachfrage weiter anzukurbeln. Ein Ergebnis, das durch Marketing und Information an den Verkaufsstellen in Supermärkten in den großen Städten Deutschlands sowie durch eine Pressekampagne in nationalen Zeitungen, die sich sowohl an Brancheninsider als auch an Endverbraucher wenden, erreicht wurde.

Diese Aktivität fällt unter die „Informations- und Werbekampagne für zertifizierte Produkte der Schweinebranche”, die vom Ministerium für Landwirtschafts-, Lebensmittel- und Forstpolitik gefördert und mit den finanziellen Ressourcen des Fachplans für Tierzucht und den organisatorischen Mitteln der Borsa Merci Telematica Italiana S.c.p.a. unterstützt wurde.

Ein wichtiger Aspekt der Kampagne war der direkte Kontakt zu tausenden Verbrauchern.„Wir konnten feststellen, dass die Verbraucher gut über den San Daniele Schinken informiert sind und dass sich die Kampagne großer Wertschätzung erfreut – so der Direktor des Konsortiums 56 % der befragten Personen kannten bereits den San Daniele Schinken, 97 % haben sich bereit erklärt, Dritten das Produkt zu empfehlen und  84 % haben die Art und Weise der Promotion als ausgezeichnet bewertet”.

Die Untersuchung des Konsumentenverhaltens hat gezeigt, dass DOP-Produkte gerne gekauft werden: 41 % der Interviewten erklärten, diese regelmäßig zu konsumieren, auch wenn nur 18 % genau informiert sind.

Als besonders effizient erwiesen sich die Informationen rund um die Güte des San Daniele Schinkens – Erkennen des Schinkens, Verarbeitungsmethoden und seine Beziehung zum Ursprungsland.

Mit denselben Werbeabsichten wurde die Teilnahme an der nächsten Edition der Fancy Food Show geplant, eine der Aktivitäten, die vom Projekt Legends from Europe für die Vereinigten Staaten vorgesehen und von der Europäischen Union und vom Ministerium für Landwirtschafts-, Lebensmittel- und Forstpolitik kofinanziert sowie in Kooperation mit den Konsortien zum Schutz von Grana Padano, Parma Schinken, Parmigiano Reggiano und Montasio Käse abgewickelt wird.

Seit 1955 ist die Fancy Food Show das größte Schaufenster mit Lebensmittelprodukten in Nordamerika.  Die beiden Editionen, Winter Show in San Francisco und Summer Show in New York City, zählen mehr als 40.000 Teilnehmer und 260.000 Produkte.

Seit 2011 gehört der San Daniele Schinken zu den Protagonisten der Messe. Organisiert werden Degustationen, die immer ausgebucht sind und die ganz wesentlich dazu beitragen, dass einem internationalen Publikum die einzigartige Aromatik des friulanischen DOP bekanntgemacht wird.